Eigenbluttherapie

Seit ca. 20 Jahren schon gibt es dieses Verfahren. Über die Jahre wurde es immer weiter entwickelt und ist seit ein paar Jahren durch starke Vereinfachung der Protokolle in die tägliche Praxis gut zu integrieren. Das Verfahren kann bei vielen Problemstellungen nicht nur in der Zahnmedizin eingesetzt werden.

Der grobe Ablauf gestaltet sich folgendermaßen:
Zuerst wird etwas Blut aus der Vene in ein Röhrchen entnommen und zenrtifugiert. Dadurch erhält man 2 Phasen. Unten im Röhrchen lagern sich die roten Blutkörperchen ab. Darüber bildet sich eine Gelbliche, trübe Phase, das sogenannte PRF (platelet rich fibrin). In dieser Phase befinden sich in konzentrierter Form Weiße Blutkörperchen (Immunsystem!), Wachstumsfaktoren und Stammzellen eingebettet in eine Fibrin-Matrix (Fibrin-Pfropf oder Fibrin-Clot). Diese Matrix sorgt für eine langsame Freisetzung über 7-10 Tage.
Mit diesem „Clot“ lassen sich dann zum Beispiel Extraktionswunden versorgen, Zahnfleischtaschen reduzieren, Zahnfleisch in den Zahnzwischenräumen wieder aufbauen und vieles mehr. Die Vorteile sprechen für sich:

1) Blutentnahme – 2) Zentrifugation – 3) Entnahme des Koagulats – 4) Herstellung von Zylinder, Membran, etc.
  • 30% schnellere Heilung von (Extraktions-)Wunden
  • geringere / keine Schmerzen nach dem Eingriff
  • minimierte Entzündungs- und Infektionsgefahr (Immunsystem)
  • Vermeidung von Antibiotika und anderen Medikamenten
  • Knochen- und Zahnfleischaufbau
  • Deckung von freiliegenden Zahnhälsen
  • Vermeidung von Knochenabbau nach der Extraktion – und damit
  • Ideale Vorbereitung für eine eventuelle spätere Implantation
  • Kein (oder wesentlich weniger) Knochenaufbau bei einer eventuellen späteren Implantation notwendig (Fremdmaterial !)
  • etc.

Desweiteren lassen sich aus einem solchen „Fibrin-Pfropf“ auch elastische Membranen pressen. Diese können dann wieder zur perfekten Wundversorgung eingesetzt werden. Eine absolut geniale Therapie !
Und das beste dabei ist: Das Verfahren ist für jedermann geeignet da es zu 100% aus Eigenblut besteht ohne die Zugabe irgendwelcher körperfremder Substanzen.
Dieses „Wunder“ vollbringt Ihr eigener Körper. Er hat alles in sich, was dazu benötigt wird. Wir konzentrieren diese körpereigenen Sustanzen lediglich durch das Zentrifugieren und bringen Sie dort hin, wo sie gerade am meisten gebraucht werden (Wunden, Entzündungen, etc.).

Sind Sie neugierig geworden? Sprechen Sie uns gerne an. Wir zeigen Ihnen, wie auch Sie von den enormen Vorteilen dieser Methode profitieren können.